In Bremen scheidet jeder Feuerwehrangehörige mit dem 60sten Lebensjahr aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. So ist es in der Laufbahnverordnung geregelt. Die einen sehen das Erreichen der Altersgrenze mit einem lachenden Auge, weil nun nicht mehr der Alarm in allen möglichen und unmöglichen Situationen zum Einsatz ruft und am Sonntagvormittag ausgeschlafen werden kann, die anderen betrachten den Augenblick des Übergangs in die Ehrenabteilung mit sehr viel Wehmut, weil plötzlich die roten Autos ohne sie zum Einsatz fahren.

Die Mitglieder der Ehrenabteilung unterstützen die Aktiven in vielerlei Angelegenheiten und nehmen zu zahlreichen Gelegenheiten weiterhin am gesellschaftlichen Leben der Feuerwehr teil.