Florian Bremen 21/44-2

Löschgruppenfahrzeug LF 16/12

Ein Löschgruppenfahrzeug ist standardmäßig für Brandbekämpfung und kleinere technische Hilfeleistungen ausgerüstet. Wie der Name vermuten lässt, bietet die Kabine Platz für die Mannschaftsstärke einer Gruppe (ein Einheitsführer und acht Mannschaftsmitglieder).

Im Heck des Fahrzeuges ist eine Pumpe des Typs FP 16/8 verbaut, das bedeutet, dass die vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe eine Nennförderleistung von 1.600 Litern pro Minute bei einem Nennförderdruck von 8 bar hat. Im Aufbau des Fahrzeugs befindet sich ein Löschwassertank mit einem Fassungsvermögen von 1.600 Litern. Die Einspeisung der Pumpe kann über Zuleitungen vom Hydranten oder eine Saugleitung erfolgen.

Auf dem Fahrzeugdach sind eine vierteilige Steckleiter und eine dreiteilige Schiebleiter verlastet. Im Dachkasten unter der Steckleiter sind weitere Ausrüstungsgegenstände wie z. B. vier Saugschläuche und eine Fasspumpe gelagert. Die Schiebleiter ist mit einer Entnahmehilfe am Fahrzeugheck versehen, mit dessen Hilfe die Leiter einfacher und sicherer entnommen werden kann.

Außerdem verfügt das Fahrzeug über einen mittels Handkurbel ausfahrbaren Lichtmast, der per kabelgebundener Fernbedienung gesteuert werden kann und mit zwei leistungsfähigen 1.000-Watt-Scheinwerfern ausgestattet ist.

In der Fahrzeugkabine sind in die Rückenlehnen der Plätze des Angriffstrupps Atemschutzgeräte integriert, so dass dieser Trupp sich bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort mit diesen Geräten ausrüsten kann.

Über dem Pumpenbedienstand am Heck des Fahrzeugs befindet sich eine Verkehrsabsicherungseinrichtung, um fließenden Verkehr an der Einsatzstelle zu warnen.

Das Fahrzeug wurde Im Jahr 2000 in den Dienst der FEUERWEHR BREMEN gestellt und als Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) von Feuerwache 6 im Bremer Norden genutzt. 2007 wurde das Fahrzeug nach Woltmershausen zur Feuerwache 4 verschoben und dort bis 2013 aktiv und bis 2017 als Reservefahrzeug genutzt. Seit 2017 war das Fahrzeug als Reserve-HLF bei der Feuerwache 2 stationiert. Im April 2018, nachdem bei uns ein Löschfahrzeug ausgefallen ist, wurde das Fahrzeug uns zugeteilt.

 

In Kürze wird an dieser Stelle eine Bildergalerie zum Fahrzeug sein.

 

Funkrufname:   Florian Bremen 21/44-2
Kennzeichen:   HB-2034
Baujahr:   2000
Fahrgestell:   Mercedes Benz 1124 F
Höchstgeschwindigkeit:   95 km/h
Motorleistung:   241 PS / 177 kW bei 2.600 U/min
Zul. Gesamtgewicht:   13.500 kg
Fahrzeugmaße L x B x H:   6.950 x 2.350 x 3.190 mm
   
Aufbauhersteller:   Metz
Besatzung:   1 / 8 / 9 (Gruppe)
Pumpenförderleistung:   1.600 Liter pro Minute bei 8 bar
Löschwassertank:   1.600 Liter

 

Zurück zur Übersicht
LF 10 | 21/44-1 LF 16/12 | 21/44-2 MTF | 21/19-1 FwA-TS | 21/49-1 FwA-SWW | 21/49-2